Kleider für die Brautmutter von Jasmine

Brautmutter im Abendkleid von Jasmine Jade

Foto: Jasmine

Die Brautmutter und auch die Mutter des Bräutigams spielen auf jeder Hochzeit eine große Rolle und stehen dementsprechend neben dem Brautpaar im Mittelpunkt der Feier. An ihre Garderobe für die Trauung und Hochzeitsfeier ihrer Kinder stellen besonders Mütter gehobene Ansprüche und möchten neben ihren Kindern durch eine besonders elegante Erscheinung glänzen.

Das Brautmodenlabel Jasmine ist vor allem für seine Hochzeitskleider bekannt, bietet jedoch auch eine breite Palette an Kleidern für Hochzeitsgäste und Blumenkinder. Aus der Kollektion für Gäste eignen sich besonders die hochwertigen Kleider aus der Reihe Jade und Jade Couture für die stilvolle Brautmutter.

Die Kleider sind vorrangig in verschiedenen dezenten und gedeckten Tönen wie Bordeaux, Pflaume und Espresso gehalten, für den etwas farbenfroheren Auftritt finden sich jedoch auch Modelle in strahlenden Blau- und Rottönen in der Kollektion. Durch hochwertige Materialien wie Taffeta und Chiffon bieten die Kleider hohen Tragekomfort und perfekte Eleganz. Die changierenden Oberflächen des Materials lassen dabei jede Farbe festlich erscheinen, sodass für jeden Typ und Geschmack eine passende Farbe dabei ist.

Jasmine Jade: das stilvolle Elegante

Die Kleider aus der Kollektion Jade bezaubern durch attraktive Schnitte und glänzende Materialien. Viele Modelle sind sowohl in Bodenlänge für die stilvolle Trauung in der Kirche und die anschließende Feier als auch in modischer Knielänge für die Trauung im Standesamt erhältlich. Accessoires wie dazu gehörige Jacken sowie Raffungen und ausgesuchte Akzente wie Blumendetails verleihen den Kleider den nötigen Chic.

<
>
Fotos: JasmineFestkleider von Jasmine Jade

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Pin It on Pinterest

Shares
Share This