Hochzeitsmode von Kaviar Gauche: Ein Experten-Interview

Martina Kleid von Kaviar Gauche
Martina Kleid von Kaviar Gauche

Interview mit Designerin Alexandra Fischer-Roehler

Als das Berliner Label „Kaviar Gauche“ Anfang 2004 von den Desigerinnen
Alexandra Fischer-Roehler und Johanna Kühl gegründet wurde, war der Name noch das einzig Luxeriöse. In den 68ern prägte Jean-Paul Sartre den Begriff „gauche caviar“ für den französischen Jetset, der sich zur Unterhaltung mit den Ideen der linken Revolte schmückte. Das Designduo „Kaviar Gauche “ indessen schmückt sich nicht nur mit dem Namen, sondern auch mit dem der damaligen Bewegung inneliegenden Gegensatz als Inspirationsidee. Themen wie „Natur trifft Technik“ werden als Ideenbasis herangezogen und haben aus dem Newcomer-Label in den letzten Jahren einen bekannten Namen gemacht, mit dem sich deutsche Filmschauspielerinnen wie Heike Makatsch oder Top-Model Nadja Auermann gerne kleiden.

Wer sich die Designerstücke nicht wie die Stars einfach mal eben so leisten kann, hat nun die Möglichkeit für einen ganz besonderen Tag im Leben in „Kaviar Gauche“ zu schlüpfen – am eigenen Hochzeitstag. Denn seit 2009 gibt es von „Kaviar Gauche“ eine eigene Hochzeitslinie zu einem erschwinglichen Preis.

Was die Besonderheit der Brautkleider ausmacht, hat uns die Mitbegründerin und Designerin Alexandra Fischer-Roehler im Interview verraten.

Kaviar Gauche Braut Couture – zeitlose Designs

<
>
Venus Hochzeitskleid 2009Bustier Kleid 2009Cocktailtwirl 2009
Daphne Hochzeitskleid 2009Dream Kleid 2009Empire Hochzeitskleid 2009
Pleated Wedding 2009Stella Hochzeitskleid 2009Stripe Kleid 2009

10 Fragen an Alexandra Fischer-Roehler, Mitbegründerin und Designerin von Kaviar Gauche

Amber – 1001hochzeiten.de: Wie sind Sie auf die Idee für eine eigene Brautmodenkollektion gekommen? Was hat Sie zu ihren Brautmode-Entwürfen inspiriert?

Alexandra – Kaviar Gauche: Die Idee für Brautmode kam eher zu uns als wir zu ihr – die Nachfrage war irgendwann immens. Wir haben, ohne zu wissen, dass es zu einer Brautmode-Kollektion führen wird, angefangen, Abendkleider in hellen, pudrigen Tönen für den Roten Teppich zu kreieren. Anscheinend trafen wir dadurch den Nerv der Zeit, auch bei den Hochzeitskleidsuchenden und dadurch war es eine logische Konsequenz, die Kleider auch offiziell als „Bridal Couture“ anzubieten.

Amber – 1001hochzeiten.de: Welcher Typ Frau kauft ein Brautkleid bei Kaviar Gauche?

Alexandra – Kaviar Gauche: Mittlerweile kriegen wir aus ganz Deutschland Anfragen, viele reisen auch zu uns nach Berlin, um Maß nehmen zu lassen. Am Anfang waren es Frauen, die ein gewisses Modeverständnis haben und Kaviar Gauche bereits kannten, mittlerweile aber kommen auch viele Empfehlungen hinzu.

Amber – 1001hochzeiten.de: Was unterscheidet Ihre Brautmodenkollektion von den „traditionellen” Brautmoden?

Alexandra – Kaviar Gauche: Das ist definitiv unser „Red Carpet-Look“. Wir haben so viele Jahre Erfahrung darin, Schauspielerinnen oder andere prominente Personen für offizielle Anlässe zu bekleiden, dass wir generell eine andere Herangehensweise an Brautmode haben als konventionelle Festmoden-Designer. Die Braut ist im Prinzip nichts anderes als ein Star auf dem Roten Teppich – sie will im Mittelpunkt stehen und wird von vielen Leuten begutachtet und bewertet.

Unsere Braut-Couture ist schmeichelnd und eher dezent vom Look – lässig und elegant, jedoch niemals aufdringlich. Wir arbeiten prinzipiell nur mit Materialen wie leichter Seide und leichtem Chiffon, was auch eher dem französischen Look entspricht.

Ich glaube auch, dass wir uns durch die Vielfältigkeit in unserer Kollektion abheben. Wir schneidern ganz viele unterschiedlichen Silhouetten, nicht nur diesen klassischen Schnitt mit Korsage und weitem Rock, wie das bei traditioneller Brautmode am üblichsten ist. Wir wollen unkonventionell sein und wollen unsere Erfahrung mit der Mode für den roten Teppich in unsere Brautmode einfließen lassen: Es gibt viele verschiedene Frauen und ebenso viele Körpertypen. Die eine möchte ein bisschen mehr zeigen, die andere will etwas kaschieren – so sind die verschiedenen Modelle unserer Kollektion entstanden.

Das Besondere an unserer Kollektion ist, dass man die Kleider auch nach dem Hochzeitstag noch tragen kann.

Amber – 1001hochzeiten.de: Gibt es eine Empfehlung der Saison?

Alexandra – Kaviar Gauche: Wie in der Mode allgemein, wird jede Frau nach etwas anderem suchen, je nach Figur, Präferenz und Anlass. Eine Frau, die in der Kirche heiratet, sollte sich nicht zu freizügig kleiden, die Arme sollten z.B. bedeckt sein. Eine andere Frau heiratet vielleicht wiederum eher unkonventionell z.B. am Strand und kann zu dieser Feier dann auch etwas Ausgefallenes tragen.

Amber – 1001hochzeiten.de: Haben Sie nur weiße Kleider in Ihrer Kollektion? Wie finden Sie Hochzeitskleider in ausgefalleneren Farben, z.B. in Knallrot, Pink oder Sonnengelb?

Alexandra – Kaviar Gauche: Unsere Kleider müssen zwar nicht ganz in Weiß gehalten sein, jedoch hell und pastellig, wie ein zartes Grau, ein warmes Ivory oder ein schmeichelndes Champagner sollte es schon sein – alles andere wäre zu laut.

Amber – 1001hochzeiten.de: Wo kann man Kaviar Gauche kaufen?

Alexandra – Kaviar Gauche: Am einfachsten im Internet auf unserer Websitewww.kaviargauche.com

Amber – 1001hochzeiten.de: Finden Sie, eine Braut kann oder sollte ihr Hochzeitskleid wirklich im Internet kaufen?

Alexandra – Kaviar Gauche: Internet-Shopping erleichtert vieles, gerade für angehende Bräute aus kleineren Städten oder dem Ausland. Die Möglichkeit besteht ja, für kleine Änderungen den Schneider im Ort aufzusuchen.

Aber selbstverständliuch bieten wir auch Kleider nach Maß an. Das ist ganz unkompliziert und geht auch relativ schnell, nach zwei, drei Anproben sind Sitz und die richtige Länge garantiert. Das kostet natürlich extra, aber es lohnt sich. Die Kleider nach Konfektionsgrösse aus unserer „Bridal Couture“-Linie kosten meist um die 1000 €. Bei Sonderanfertigungen und “Made-to-Measurement” kommt ein Aufpreis hinzu.

Amber – 1001hochzeiten.de: Was sollte der Bräutigam tragen, damit er zu seiner in Kaviar Gauche gekleideten Braut passt?

Alexandra – Kaviar Gauche: Einen klassischen Smoking sollte jeder Mann haben. Dazu gehört eine gut geschnittene Smokingjacke und ein schönes, weißes Hemd. Es sollte nur nicht zu konventionell oder steif sein. Ein zuvorkommender Gentleman lässt seine Braut den Mittelpunkt der Feier sein.

Amber – 1001hochzeiten.de: Wie sieht für Sie die perfekte Traumhochzeit aus – nicht nur kleidungstechnisch, sondern ganz allgemein?

Alexandra – Kaviar Gauche: Ganz ohne Druck und Stress. Die Leute sollten sich viel öfter trauen   ihre Hochzeit geniessen und fest an ihre Partnerschaft glauben.

Kontakt zu Kaviar Gauche

Kaviar Gauche Store Berlin
Foto: Kaviar Gauche Store Berlin

Neben dem Store in Berlin können Sie auch über den Internet-Shop die Brautkleider von Kaviar Gauche bestellen.

Kaviar Gauche
Flagship Store Berlin
Linienstraße 44
10119 Berlin
Tel: 030-28873562
E-Boutique: www.kaviargauche.com/shop/
E-Mail: shop@kaviargauche.com

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Pin It on Pinterest

Shares
Share This